Bild der Kläranlage

GFK FÜR KLÄRANLAGEN- UND CHEMIEANLAGENINDUSTRIE

Keine Korrosionsprobleme mit Verbundwerkstoffen

Das aggressive Abwasser in Kläranlagen hat zur Folge, dass herkömmliche Baustoffe allmählich korrodieren. Deses Problem wird einfach durch die Verwendung von Glasfaserverbundwerkstoffen gelöst, da diese korrosionsbeständig sind.

GFK-Profile von Fiberline sind sehr gut für den Einsatz in Kläranlagen geeignet, da das Material korrosionsbeständig und somit wind-, wetter-, chemikalienbeständig ist und insbesondere dem Abwasser standhält, das jeden Tag durch Kläranlagen strömt. Das bedeutet auch, dass GFK nicht rostet oder verrottet und nur minimale Wartung erfordert. Aus demselben Grund haben unsere GFK-Profile auch eine einzigartige Haltbarkeit und lange Lebensdauer – auch unter anspruchsvollen Bedingungen –, was langfristig einen wirtschaftlichen Vorteil verspricht.  Die Materialien, die zur Absicherung der großen Belebungsbecken in einer Kläranlage verwendet werden, müssen viel aushalten. Die Luft enthält Schwefelwasserstoff und andere aggressive Gase, und traditionelle Materialien verformen und zersetzen sich, was ein großes Sicherheitsrisiko zur Folge hat.

Planken und Roste von Fiberline, die rutschfeste Oberflächen aufweisen, werden daher in einer Reihe von Abwasser- und Kläranlagen in Europa für Gangbereiche, Brücken, Abdeckungen und als Überdachungen für sehr große Konstruktionen eingesetzt und erhöhen so die Sicherheit des Personals. Um zusätzlich Gerüche zu minimieren, können die Abwassertanks mit GFK-Profilen abgedeckt werden.

 Brauchen Sie Hilfe?  Brauchen Sie Hilfe?
Brauchen Sie Hilfe?

Verwandte Lösungen

Verwandte Fälle

Unsere Produkte

Vorteile kombinieren

Neuesten Nachrichten